28.08.2019

Brief an den Propheten Musa (Moses)

Disclaimer: Bei meinen Briefen an die Propheten stelle ich mir natürlich vor, sie würden es lesen, aber ich weiß natürlich, dass sie es nicht tun können. Sie können mich nicht gerade vom Jenseits aus beobachten, wie ich am Laptop sitze, und sie verstehen auch kein Deutsch. Und ich glaube auch nicht, dass sie es hören würden, wenn ich an deren Gräber in deren Muttersprache etwas sprechen würde.

Ich werde an alle im Koran genannten Propheten Briefe schreiben, wahrscheinlich aber auch mehrfach.

Ich beginne mit Moses. Ein Prophet, den ich sehr bewundere und liebe, und der unserem Siegel der Propheten, Prophet Muhammad, sehr ähnelt.


Brief an den Propheten Musa (Moses)

Siehe auch: http://www.derperfekteislam.de/2017/01/warnung-die-trump-ara-und-wie-man-die.html

Ich denke gerade wieder einmal daran, wie du vor dem Roten Meer standest mit den Kindern Israels, auf der Flucht vor dem brutalen Pharao und seiner Armee. Eine Gruppe von Flüchtlingen gegen eine Supermacht. Ausweglos? Die Israeliten waren sich da absolut sicher. Ich kann es ihnen nicht verübeln.

Aber deine Antwort... Sie fasziniert mich so sehr:



Diese Gewissheit rührt mich zu Tränen.

Yasmin Mogahed hat gesagt: "Du und ich, wir werden niemals vor einer großen Armee hinter uns aufs Rote Meer blicken, aber wir werden uns in unseren Leben in Situationen befinden, in denen wir uns gefangen fühlen. Situationen, in denen wir keinen Ausweg sehen."

Ja, das kenne ich. Ohnmacht. Wenn dein ganzes Leben manchmal so wirkt, als hätte es Kafka als Inspiration für "Der Prozess" gedient.

Wie sehr wünsche ich mir in solchen Situationen, ich hätte diese Stärke die du hattest, als du kurz davor warst, eingeholt zu werden von dem größten Tyrannen aller Zeiten.

Und Gott hat tatsächlich alles um 180 Grad gedreht!

Das Meer wurde gespalten! Physik außer Kraft gesetzt! Die Unterdrücker versenkt!

Warum berichtet uns Gott von dieser Geschichte im Koran? Einfach so? Oder eher deshalb, damit wir darüber nachsinnen und Lehren daraus ziehen? Ich denke, Letzteres.

Als Gott durch dich das Meer gespalten hat, war es einfach für ihn. Einfach. Er hat euch nicht verzweifelt beobachtet und gedacht "Was soll ich nur tun? Ich hab doch die Physik erschaffen...!" - Nein!

Es. war. einfach. für. IHN.

Durch die Geschichten über euch Propheten bekomme ich so viel Kraft und Stärke und Mut.

Generell war deine Biographie schon immer sehr inspirierend für mich in Zeiten der Not.

http://www.derperfekteislam.de/2017/06/moses-mutter-wegen-der-trauer-einer.html

Wie deine Mutter dich wieder bekam, indem sie dich zunächst losließ.

Wie du im selben Haus des Feindes warst, in der Höhle des Löwen, doch Gott hat dich beschützt.




Kein Gläubiger der Welt, egal welche Religion, wird jemals auf die Idee kommen, sich mit euch Propheten zu vergleichen. Doch gleichzeitig sollte man sich nicht entmutigen lassen, euch nachzueifern, so nach dem Motto, dass es doch sowieso nicht klappt.

Ich bin stolz auf dich, und auch dann, falls manche Juden und Christen der Meinung sind, dass ich als Muslima auf dem Irrweg bin und der Islam die Geschichten über euch Propheten einfach geklaut hat, dann können sie mir eben trotzdem nicht meine Liebe zu euch, also auch dir, nehmen.

Wir Muslime lieben dich und das kann niemand ändern.

Du gehörst auch uns!

Keine Kommentare:

Kommentar posten