15.02.2017

Was macht eine Frau eine Frau?



Hier gibt es mehr von ihr: derperfekteislam.de - Buchempfehlung auf Englisch: "Reclaim your Heart" von Yasmin Mogahed (mit generellen Weisheiten von ihr im Artikel)


Übersetzung:

Als der Gefährte des Propheten saws eine Stadt betrat um die Botschaft des Islams zu überbringen, hat er es sehr schön formuliert. Er sagte "Ich bin gekommen, um euch von der Sklaverei für den Sklaven zu befreien und euch zu der Sklaverei für den Herrn des Sklaven zu bringen." In dieser Aussage liegt ein kraftvoller Schatz. In diesen Worten ist der Schlüssel für Selbstwertsteigerung und den einzig wahren Weg zur Befreiung eingeschlossen.

Weißt du, in dem Moment, in dem du und ich irgendetwas anders als unserem Schöpfer erlauben, unseren Erfolg zu definieren, unseren Misserfolg, unser Glück und unseren Wert - dann haben wir eine stille, aber zerstörerische Form der Sklaverei betreten. Das, was meinen Selbstwert definiert, meinen Erfolg oder meinen Misserfolg, das kontrolliert mich. Und es wird zu meinem Meister.

Der Meister, der den Wert einer Frau definiert, hat im Laufe der Zeit viele Formen angenommen. Eine der am meisten verbreiteten Standards, die für die Frauen gemacht wurden, ist der Standard der Männer. Aber was wir so oft vergessen ist, dass Gott die Frau geehrt hat, indem Er ihr Wert in Relation zu Ihm Selbst gegeben hat - nicht in Relation zu Männern.

Doch als manche Ideologien Gott von dem Schauplatz entfernt haben, war da kein Standard mehr da - außer die Männer. Als Ergebnis war die Frau gezwungen, ihren Wert in Relation zu einem Mann zu finden. Und als sie das tat, hat sie eine falsche Annahme akzeptiert. Sie hat akzeptiert, dass Männer der Standard sind und somit kann eine Frau niemals ein vollwertiges menschliches Wesen sein, bis sie genau so wie ein Mann wird: den Standard.

Was sie nicht realisierte war, dass Gott sowohl die Männer als auch die Frauen in ihrer Besonderheit ehrt, nicht in ihrer Gleichheit. Wenn wir Männer als den Standard akzeptieren, wird plötzlich alles einzigartig weibliche per definitionem minderwertig.

Sensibel zu sein ist eine Beleidigung, eine Vollzeit-Mutter zu werden - eine Entwürdigung. Im Wettbewerb zwischen stoischer Rationalität (als maskulin betrachtet) und selbstlosem Mitgefühl (als feminin betrachtet), hat die Rationalität schon immer uneingeschränkt geherrscht.

Aber eine muslimische Frau muss sich nicht auf diese Art herabwürdigen. Sie hat Gott als den Standard. Sie hat Gott, um ihr Wert zu geben. Sie braucht keinen Mann, um das zu tun.

Angesichts unseres Privilegs als Frauen degradieren wir uns nur, wenn wir versuchen, etwas zu sein, was wir nicht sind - und um ehrlich zu sein - auch nicht sein wollen: ein Mann. Wir Frauen werden niemals wahre Befreiung erreichen, bis wir damit aufhören, die Männer zu imitieren, und bis wir die Schönheit in unserer eigenen gottgegebenen Besonderheit wertschätzen.

Trotzdem ist da ein weiterer "vorherrschender" Meister welcher den Wert der Frauen definierte. Und das ist der sogenannte Standard für Schönheit. Seitdem wir klein waren, wurde uns Frauen eine sehr klare Botschaft von der Gesellschaft beigebracht. Und diese Botschaft war: "Sei dünn. Sei sexy. Sei attraktiv. Oder sei gar nichts."

Uns wurde also gesagt, wir sollten ihr Make-Up auftragen und ihre Miniröcke anziehen. Wir wurden dazu angeleitet, unsere Leben, unsere Körper, unsere Würde für den Zweck schön zu sein aufzugeben. Wir fingen an zu glauben, dass was auch immer wir taten, wir waren nur bis zu dem Grad wertvoll, in dem wir erfreuend und schön für Männer waren.

Also verbrachten wir unsere Leben auf dem Cover der Cosmo und wir gaben unsere Körper für Werbeträger zum Verkaufen. Wir waren Sklaven, aber sie haben uns beigebracht, dass wir frei waren. Gott sagt im Quran: "Wahrlich, vor Allāh ist von euch der Angesehenste welcher der Gottesfürchtigste ist. (49:13)

Also bist du geehrt. Aber nicht durch deine Beziehung zu Männern - entweder wie sie zu sein oder sie zu erfreuen. Dein Wert als Frau wird nicht durch die Maße deiner Taille oder die Anzahl deiner Follower auf Instagram bemessen.

Und deshalb bitte ich dich, es zu verlernen. Ich bitte dich darum, aufzustehen und der Welt zu sagen, dass du ein Sklave für niemanden bist, nicht für Mode, nicht für Schönheit, nicht für Männer. Du bist ein Sklave für Gott und Gott alleine. Ich bitte dich darum, der Welt zu erzählen, dass du nicht hier bist, um Männern mit deinem Körper zu gefallen. Du bist hier, um Gott zu gefallen.

Also an all jene, die es gut meinen und wünschen, dich zu "befreien", lächle einfach nur und sprich, "Danke, aber nein danke." Erzähl ihnen, dass du nicht hier bist, um zur Schau gestellt zu werden. Und dein Körper ist nicht für den öffentlichen Verbrauch da. Sorge dafür, dass die Welt weiß, dass du niemals zu einem Objekt reduziert wirst, oder zu einem Paar Beine, um Schuhe zu verkaufen. Du bist eine Seele, ein Verstand, ein Diener Gottes. Und dein Wert ist definiert durch die Schönheit von dieser Seele, diesem Herzen, diesem moralischen Charakter.

Daher, um die Frage zu beantworten, wo und wie eine Frau wahre Selbstwertsteigerung finden kann, fühle ich mich zurückgeführt zu der Aussage des Prophetengefährten, dass wahre Befreiung und Selbstwertsteigerung nur darin liegt, sich selbst von all den anderen Meistern zu befreien, von all den anderen Definitionen, all den anderen Standards.

Wir muslimische Frauen wurde von dieser stillen Gefangenschaft befreit. Wir brauchen nicht den gesellschaftlichen Standard der Schönheit oder Mode, um unseren Wert zu definieren. Wir müssen nicht genauso werden wie Männer, um geehrt zu werden, und wir brauchen nicht auf einen Prinzen zu warten, um uns zu retten oder zu vervollständigen. Unser Wert, unsere Ehre, unsere Errettung und unsere Vervollständigung liegen nicht bei dem Sklaven. Sondern bei dem Herrn des Sklaven.





Ich wollte dieses Video von Yasmin Mogahed einmal posten, obwohl ich zwiespältig über den Teil mit dem Schönheitsideal denke. Ich denke, wir dürfen nicht den Fehler machen, zu denken, es sei falsch, sich schön machen zu wollen. Aber man darf nie vergessen, dass der Wert als Mensch von der Gottesfurcht alleine abhängt. Ja, es ist toll, wenn ich schön bin. Aber es ist nicht meine einzige Definition.

PS: Hat jemand eine passendere Übersetzung für "Empowerment" als ich?!

Keine Kommentare:

Kommentar posten