28.05.2015

Klick hier, wenn du traurig bist!



Die beiden schlechten Gefühle, die aufgezählt werden, sind die, unter denen wir Menschen in unseren Leben am meisten leiden. Furcht und Trauer. Ich liebe es, dass sie so zusammen aufgezählt werden.


Diese Bücher, die bei Trauer helfen, habe ich auf meinem Blog empfohlen:










Die Rede ist von Tariq Mehenna! Marcel Krass ist echt mein zweitliebster Prediger!




"Wie kriegst du es hin, dass du es immer weiter versuchst wenn etwas so unmöglich wirkt? Erinnere dich einfach an Hajar und wie sie den selben Kurs sieben mal umlief, auf der Suche nach dem Unmöglichen: Wasser in der Wüste." - Yasmin Mogahed

KLICK






Dinge, die wir vergessen - Nummer 1 - Wenn wir traurig sind, tun wir Allah سبحانه و تعالى leid!

Wieso vergessen wir so oft, dass Allah سبحانه و تعالى es nicht egal ist, wenn Seine Diener traurig sind? Er ist der Mitleidige! Er hat in sha Allah Mitleid mit Seinen Dienern! Und falls jetzt jemand sagt "Das ergibt keinen Sinn, denn Er hätte den Grund für die Trauer des Muslims ja verhindern können", dem rate ich, den Abschnitt weiter oben noch einmal zu lesen.

Sufyan ath-Thawri (rahimahullah) sagte: „Wahrlich, wenn Allah zurückhält, gibt Er in Wirklichkeit, denn Er hält nicht aus Geiz oder Knauserigkeit zurück, sondern macht es zum Vorteil des Dieners. So ist die Tatsache, dass Er vorenthielt, eigentlich Seine Wahl für den Diener und Seine ausgezeichnete Entscheidung.” [Madarij as-Salikin] - kopiert von hier

"Always keep in mind the fact that Allāh wants you to be happy all the time, far from grief." - Shaykh Ibn Uthaymīn | Sharh Bulugh al-Maram, (3/532-533)


Dinge, die wir vergessen - Nummer 2 - Unterschätze nie das Bittgebet!


Dinge, die wir vergessen - Nummer 3 - Allah سبحانه و تعالى prüft die, die Er liebt!

In einem authentischen Hadith im Musnad von Imam Ahmad ist überliefert: Eine Frau kam zum Propheten (saws) und sagte: "Oh Gesandter Allahs, ich habe eine Tochter. Ich möchte, dass du sie heiratest." Sie zählte ihre Vorzüge auf, bis sie sagte: "Und sie war noch nie krank." Er sagte: "Ich habe kein Bedürfnis nach ihr." Sie fragte: "Weshalb, oh Gesandter Allahs?" Er entgegnete: "Wenn Allah sie liebte, würde Er sie prüfen."

Eine weitere Sache, die wir vergessen ist der Grund für die Prüfungen. Wir vergessen so oft, dass Allah سبحانه و تعالى uns nichts schlechtes antun möchte. Dazu habe ich auch einen tollen Abschnitt hier gefunden: "Außerdem sind die Propheten und Gesandten Allāh von der gesamten Schöpfung am liebsten und dennoch wurden sie am härtesten geprüft und erlitten das meiste Leid – warum? Das war keine Bestrafung für sie und es geschah nicht aufgrund ihrer Unwichtigkeit vor ihrem Herrn. Vielmehr lag es daran, dass Allāh sie liebte und für sie eine perfekte Belohnung auserwählt hat, an der sie sich im Paradies erfreuen werden. Er hat für sie dieses Leid bestimmt, damit Er ihren Rang erhöhen kann. Er tut, was Er will, wie Er es will und wann Er es will. Niemand kann Sein Urteil aufhalten, niemand kann Seinen Befehl ablehnen und Er ist der Allweise, der Allwissende. Allāh ist der Höchste, Wissendste und Weiseste."


Dinge, die wir vergessen - Nummer 4 - Nach Regen kommt Sonnenschein

Allahs سبحانه و تعالى Hilfe ist nah - und oft kommt sie unerwartet. Ich habe mal einen tollen Spruch gelesen: "Gerade, als die Raupe dachte, die Welt sei untergegangen, wurde sie zum Schmetterling." Denk dran, dass Allahs سبحانه و تعالى Worte immer WAHR sind. Also stimmt auch dieser Satz im Heiligen Quran: "Also gewiss, mit der Erschwernis kommt Erleichterung." (94:5) Der Prophet صلى الله عليه و سلم sagte: „Allah wundert sich über die Verzweiflung Seiner Diener, wo doch die Situation sich schon bald vom Schlechten zum Guten wendet. Er schaut auf euch, und ihr seid völlig verzweifelt, so lacht Er, da Er weiß, dass eure Erleichterung nahe ist.“ Daraufhin fragt einer der Gefährten den Propheten Sas: „Lacht Allah (gepriesen sei Er)?" Dann sagte der Prophet (Friede sei mit Ihm): “Ja.“ (Überliefert in Ahmad)

"God sends hope in the most desperate moments. Don’t forget, the heaviest rain comes out of the darkest clouds."— Rumi

Ibn al-Qayyim (Möge Allah ihm gnädig sein) sagte: “Die meisten Leute - tatsächlich alle, außer diejenigen, die von Allah davor beschützt wurden - erwarten etwas anderes als die Wahrheit und sie erwarten das Schlimmste. Die meisten Leute meinen, dass sie ihrer Rechte beraubt werden, dass sie Pech haben, dass sie mehr verdienen als, was Allah ihnen gab und dies ist als ob sie sagen: 'Mein Herr hat mir Unrecht getan und mir das vorenthalten, was ich verdiene' und seine Seele bezeugt dies während seine Zunge es verleugnet und es ablehnt, dies laut auszusprechen. Und wenn du tief in die Seele irgendeines dieser Menschen schauen würdest und sein Inneres und sein Äußeres kennen lernen würdest würdest du es in ihm brennen sehen wie Feuer nach einer Explosion... Und wenn du in die Seele irgendeines dieser Menschen blicken würdest würdest du sehen, dass er das Schicksal tadelt und dass er es vorziehen würde, dass es einen anderen Lauf genommen hätte als es genommen hat und dass die Dinge eher auf diese oder jene Weise hätten geschehen sollen...daher blicke auf deine eigene Seele: bist du davor geschützt? Wenn du sicher davor bist, dann wurdest du vor etwas Großem bewahrt. Andernfalls sehe ich nicht, dass du gerettet wurdest.”[Zād al-Ma’ād’ (3/235)] - von hier: KLICK


Dinge, die wir vergessen - Nummer 5 - Die Vorherbestimmung!

Imam Ibn al-Qayyim (rahimullah) sagte: "Wenn der Diener Allahs versteht, dass er vom Plan Allahs weder flüchten kann noch ihn ändern kann, dann wird er all seine Angelegenheiten ihm übergeben und sich ihm zwischen Seine Hände werfen - wie ein demütiger Diener sich zwischen die Hände eines mächtigen Königs, der Autorität über ihn hat, wirft - und wahrlich, der Diener hat keine eigene Macht. Wenn der Diener all das weiß, dann wird er erleichtert sein von dem ganzen Elend und der Traurigkeit, und die Last Allah, der nicht müde (erschöpft) wird, geben. Allah wird sie tragen, und ihm Freundlichkeit und Barmherzigkeit zeigen ohne jegliche Ermüdung. Der Diener hat Allah alleine seine Aufmerksamkeit gegeben; und Allah hat seine Aufmerksamkeit zu den Bedürfnissen und Nutzen seines Lebens gerichtet und sein ganzes Herz von ihnen ausgeleert; und als Resultat wird sein Leben gut sein und sein Herz wird glücklich sein. [‘al – Fawaa’id’]




GOD
If God wants to save you, nothing can kill you. Always thank God for breathing, and giving you what you have. Life is the most precious thing you got. Don't complain for materiel stuff. Be thankful for being alive.Thank God!!
Posted by TahseeNation on Dienstag, 15. Dezember 2015


Und hier gibt es Videos von tödlichen Autounfällen, bei denen man nie gedacht hätte, dass sie geschehen: KLICK


Ibn Abbas (r) berichtet, dass er auf dem Reittier hinter dem Propheten saß, als er (s) zu ihm sagte: "Mein Junge! Ich lehre dich einige Worte: Bewahre Allah, so wird Er dich bewahren. Bewahre Allah, dann wirst du Ihn bei dir finden. Wenn du irgendjemanden bittest, dann bitte Allah. Wenn du Hilfe suchst, dann suche Hilfe bei Allah. Und wisse, dass, wenn die gesamte Gemeinde beschließt, dir in einer Sache zu nutzen, sie dir nur in etwas nutzt, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat, und dass sie, wenn sie beschließt, dir in einer Sache zu schaden, dir nur in etwas schadet, das Allah schon für dich niedergeschrieben hat. Die Schreibfedern sind abgesetzt und die Tinte ist getrocknet." At-Tirmidhi - Dies ist ein guter und gesunder Hadith (hasan sahih) In einer anderen Version, außer der bei At-Tirmidhi, heißt es: "Bewahre Allah, dann findest du ihn bei dir. Lerne Allah kennen, solange du sorglos bist, dann kennt Er dich in der Not. Wisse, dass das, was dich verfehlte, dich nicht treffen sollte Und was dich trifft, sollte dich nicht verfehlen. Und wisse, dass der Sieg auf Seiten der Geduld ist, dass Trost mit Sorge und Not mit Erleichterung einher geht." [Riyad us-Salihin Nr. 62]

Den folgenden Spruch liebe ich sehr. Nasib heißt Schicksal: "Auch wenn dein Nasib am MEERESBODEN liegen würde, würde Allah der Herrliche ihn da raus holen und dir es geben..." - Imam Schafi'i (rahimahu Allah)

Wir wollen doch nicht ernsthaft unbewusst der Ansicht sein, dass Allah سبحانه و تعالى verzweifelt und sich denkt "Ach Mist! Jetzt geht mein ganzer Plan nicht auf!" - Eudhubillah!

Klick für unglaubliche Geschichte: KLICK
Und diese hier ist noch krasser: KLICK

Es geschieht kein Unheil auf Erden oder an euch, das nicht in einem Buch (verzeichnet) wäre, bevor Wir es ins Dasein rufen - wahrlich, das ist für Allāh ein leichtes (57:22), auf dass ihr euch nicht darüber betrüben mögt, was euch entging, noch darüber frohlocken mögt, was Er euch gegeben hat. Und Allāh liebt keinen der eingebildeten Prahler (57:23), die geizig sind und die Menschen zum Geiz anhalten. Und wer da den Rücken wendet - siehe, Allāh ist dann gewiss Der, Der auf keinen angewiesen, des Lobes Würdig ist. (57:24)









Dinge, die wir vergessen - Nummer 6 - Wahre Glückseligkeit gibt es nicht hier!


Der einzige Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Tag ist, ob du etwas getan hast, um Allahs سبحانه و تعالى Wohlgefallen zu erlangen oder nicht. Genauso ist es mit einem guten oder einem schlechten Leben.

Imam Ahmad wurde gefragt: "Wann gibt es Ruhe?" Er antwortete: "Wenn du deinen Fuß ins Paradies setzt, wirst du Ruhe haben."

Diese Dunya, das Diesseits also, ist nicht dafür da, um richtig schön zu sein! Erinnern wir uns daran, dass Allah سبحانه و تعالى zu Muhammad صلى الله عليه و سلم sagte, als dieser langsam verzweifelte:

Beim Vormittag (93:1) und bei der Nacht, wenn alles still ist! (93:2) Dein Herr hat dich weder verlassen, noch verabscheut. (93:3) Wahrlich, das Jenseits ist besser für dich als das Diesseits. (93:4) Und wahrlich, dein Herr wird dir geben und du wirst wohlzufrieden sein. (93:5) Hat Er dich nicht als Waise gefunden und aufgenommen (93:6), und dich auf dem Irrweg gefunden und richtig geführt (93:7), und dich dürftig gefunden und reich gemacht? 93:8) Was die Waise angeht, so unterdrücke sie nicht. (93:9) Und was den Bittenden angeht, so fahre ihn nicht an (93:10), und sprich überall von der Gnade deines Herrn. (93:11)

"Von Allah... Für Allah... Zu Allah..."




"Oh Allah, mach den letzten Teil meines Lebens den besten Teil, die beste Tat die letzte Tat, und den besten Tag den Tag, an dem ich dich treffe." - Ein Pilgerbittgebet

"Es wird wehtun. Bis du los lässt und da nichts mehr im Herzen bleibt außer Ihm. Sobald das geschehen ist, wirst du nie wieder für dich selber lieben. Alles, was du möchten wirst, lieben oder hassen wirst, wird für, durch und von Ihm sein." - Found on Facebook: Bird Of Jannah.

"Das Herz ist wie eine Tasse. Je mehr Liebe für Allah darin ist, desto weniger Platz ist dort für die Liebe zur Dunya (Welt)."


Dinge, die wir vergessen - Nummer 7 - Leid löscht Sünden!

Wie unglaublich wunderbar ist es nur, dass selbst Sorgen etwas von unseren Sündenkonten tilgen! Es kann sein, dass Allah سبحانه و تعالى dir Prüfungen gibt, weil Er dich dadurch von Sünden reinigen möchte. Denn:

"Wenn Allah einen Diener, der nicht mittels seiner Taten aufsteigt, liebt, prüft er ihn, um ihn zu erhöhen. Der Prophet sagte: 'Jemand hat bei Allah eine besondere Stellung, doch er erreicht diese mittels seinen Taten nicht. Folglich wird Allah nicht aufhören, ihn mit dem zu prüfen, was er hasst, bis er diese (Stellung) erreicht.'" - Sheikh Abdulaziz Az-Tarifi

Abu Huraira (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: "Wenn Allah einen Menschen begünstigen will, macht Er dies, indem Er ihm eine Härte auferlegt." (Al-Bukhari) [Riyad us-Salihin Nr. 39]

Abu Huraira (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Der Gläubige, ob Mann oder Frau, wird immer wieder geprüft werden, am eigenem Leib, an seinen Nachkommen und an seinem Gut, bis er ohne Sünde Allah, dem Erhabenen, gegenübersteht." (At-Tirmidhi) Dies ist ein guter und gesunder Hadith (hasan sahih) [Riyad us-Salihin Nr. 49]

Abu Said al-Khudri und Abu Huraira (r) überliefern, dass der Prophet (s) sagte: "Für eine jede Sorge, Krankheit, Leid, Bekümmernis, Verletzung oder Gram, die einen Muslim plagt, sogar für den Stich eines Dorns, nimmt Allah etwas von seinen Sünden fort." (Al-Bukhari und Muslim) [Riyad us-Salihin Nr. 37]

Ibn Mas’ud, radiAllahu ‘anhu, berichtete: Ich besuchte den Propheten, sallallahu ‘alaihi wa sallam, als er unter Fieber litt. Ich sagte: “Du scheinst sehr stark zu leiden, oh Gesandter Allahs.” Der Prophet, sallallahu ‘alihi wa sallam, antwortete: “Ja, ich leide wie zwei Personen gleichzeitig.“ Ich sagte: “Ist das, weil du doppelten Lohn bekommst?“ Er bestätigte dies und sagte dann: “Niemals wird ein Muslim von einem Übel getroffen sein, ohne dass Allah von ihm seine Sünden so abfallen lässt, wie die Blätter von den Bäumen abfallen.” Riyad-us-Salihien 1,38 (Al-Bukhari und Muslim)

Wenn ihr ihm nicht helft, so (wisst, dass) Allāh ihm damals half, als die Ungläubigen ihn vertrieben haben, wie sie da beide in der Höhle waren und er zu seinem Begleiter sagte: ”Sei nicht traurig; denn Allāh ist mit uns.“ Da ließ Allāh Seinen Frieden auf ihn herab und stärkte ihn mit Heerscharen, die ihr nicht saht, und erniedrigte das Wort der Ungläubigen; und Allāhs Wort allein ist das höchste. Und Allāh ist Erhaben, Allweise. (9:40)

Spruch aus dem Internet: "Ich war so voller Sünde. Ich habe sogar auf meine Sünden bestanden. Er hat mir weder seine Segnungen vorenthalten noch meine Sünden verraten. Was wird er erst tun, wenn ich ihm gehorche?"

Gehorche Allah سبحانه و تعالى, dann wird es dir besser gehen, denn dadurch wird dein Iman immer größer, und dieser beschützt dich vor Schmerz!

Whenever I’m unclear on an issue, I seek Allaah’s forgiveness a thousand times until He solves my problem. - Ibn Taymiyyah | [العقود الدرية]

Ein Mann wird entsprechend seiner Religion geprüft. Mus’ab bin Sa’d berichtete von seinem Vater, dass ein Mann sagte: “Oh Gesandter Allahs, welche Menschen werden am härtesten geprüft?” Er صلى الله عليه وسلم sagte: “Die Propheten, dann die Besten (nach ihnen), dann die Besten (nach ihnen). Ein Mann wird entsprechend seiner Religion geprüft; wenn er fest ist in seiner Religion, dann wird er härter geprüft, und wenn er gebrechlich in seiner Religion ist, dann sind seine Prüfungen entsprechend der Stärke seiner Religion. Der Diener wird kontinuierlich geprüft, bis er auf der Erde ohne Sünde wandelt.” حَدَّثَنَا قُتَيْبَةُ، حَدَّثَنَا حَمَّادُ بْنُ زَيْدٍ، عَنْ عَاصِمِ بْنِ بَهْدَلَةَ، عَنْ مُصْعَبِ بْنِ سَعْدٍ، عَنْ أَبِيهِ، قَالَ قُلْتُ يَا رَسُولَ اللَّهِ أَىُّ النَّاسِ أَشَدُّ بَلاَءً قَالَ “ الأَنْبِيَاءُ ثُمَّ الأَمْثَلُ فَالأَمْثَلُ فَيُبْتَلَى الرَّجُلُ عَلَى حَسَبِ دِينِهِ فَإِنْ كَانَ دِينُهُ صُلْبًا اشْتَدَّ بَلاَؤُهُ وَإِنْ كَانَ فِي دِينِهِ رِقَّةٌ ابْتُلِيَ عَلَى حَسَبِ دِينِهِ فَمَا يَبْرَحُ الْبَلاَءُ بِالْعَبْدِ حَتَّى يَتْرُكَهُ يَمْشِي عَلَى الأَرْضِ مَا عَلَيْهِ خَطِيئَةٌ ” . قَالَ أَبُو عِيسَى هَذَا حَدِيثٌ حَسَنٌ صَحِيحٌ . وَفِي الْبَابِ عَنْ أَبِي هُرَيْرَةَ وَأُخْتِ حُذَيْفَةَ بْنِ الْيَمَانِ Jami’ At-Tirmidhi 32, Hadith 2578 (hasan)

KLICK: Wie die Flügel eines Adlers


Folgendes ist kopiert, übersetzt und minimal verändert von einer Seite, dessen URL ich nicht mehr finden kann:

DIE 4 LEVELS DER PERSONEN, DIE LEIDEN ERFAHREN:

Das Erste Level:

Wütend sein, und dies auf verschiedene Weise. Die erste Art der Wut ist diese, die sich an seinen Herrn gerichtet ist. Man wird wütend wegen dem, was Allah سبحانه و تعالى für einen bestimmt hat, und das ist haram (verboten). Und es ist möglich, dass so etwas zu Kuffr führen kann. Und unter den Menschen ist manch einer, der Allāh سبحانه و تعالى nur am Rande dient. Wenn ihn Gutes trifft, so ist er damit zufrieden; trifft ihn aber eine Prüfung, dann kehrt er zu seinem (früheren) Weg zurück. Er verliert diese Welt so gut wie die künftige. Das ist der deutliche Verlust. (22:11)

Die zweite Art der Wut wird durch eine Zunge, die Bittgebete für Zerstörung oder Ruin oder Ähnliches macht, ausgedrückt, und das ist auch haram. Die dritte Art der Wut wird ausgedrückt durch die Körperteile, wie sich die Wangen schlagen, die Kleider zerreißen, an den Haaren zu ziehen, oder ähnliches, und all dies ist haram und im Widerspruch zu der Geduld, die waajib ist.


Das Zweite Level:

Geduldig sein, genau wie in dem Sprichwort: Geduld ist wie sein Name - bitter im Geschmack, doch seine Ergebnisse sind süßer als Honig. Die Person auf diesem Level fühlt das Leiden sehr stark auf ihr, aber sie erträgt es, obwohl sie nicht mag, dass es passiert ist. Eher erträgt es ihr Iman (Glaube) und hält sie zurück davon, wütend zu werden. Die Zeit des Leidens und die Zeit des Nicht-Leidens sind also nicht gleich für die Person, und dieses Level ist waajib, denn Allah 
سبحانه و تعالى hat es den Leuten befohlen, geduldig zu sein: "Und seid geduldig! Allah سبحانه و تعالى ist mit denen, die geduldig sind." (8:46)


Das Dritte Level:

Zufrieden zu sein mit dem Leiden zu sein, und dass es keinen Unterschied gibt für die Person darin, ob dieses Leiden geschieht oder nicht. Die Person spürt keine Schwierigkeit oder eine große Bürde, und dieses Level ist mustahabb (empfohlen), und es ist nicht waajib nach der korrektesten Ansicht.


Das Vierte Level:

Dankbarkeit, und das ist das höchste Level. Die Person dankt Allah 
سبحانه و تعالى für das Leiden, das ihm widerfahren ist, weil er weiß, dass Leiden Sünden löscht und eventuell ja sogar die guten Taten vergrößern kann.

Bittgebet (Dua): O Allah, mache uns einige von denen, die Geduld bei Härte haben, und die Dir gegenüber dankbar sind! Amin! Bittgebet (Dua): “Allahumma musarrifal-qulubi, sarrif qulubana `ala ta`atika” – O Allah! Kontrolleur der Herzen, lenke unsere Herzen zu Gehormsamkeit (Dir gegenüber). Amin!


  • Und wenn dem Menschen Unheil widerfährt, ruft er Uns auf der Seite (liegend), im Sitzen oder Stehen an. Wenn Wir ihm aber sein Unheil hinweggenommen haben, geht er vorbei, als hätte er Uns nicht wegen eines Unheils, das ihm widerfahren ist, angerufen. So ist den Maßlosen ausgeschmückt, was sie tun. (Quran, 10:12)
  • Nimm, was Ich dir gewährt habe und sei dankbar! [7:144]
  • Und als euer Herr verkündete: »Gewiss! Wenn ihr dankbar seid, gebe Ich euch gewiss mehr.« (14:7)

Und glücklich wollen wir sein! Wir leben in einer Traumwelt - wir hatten alle mit Schicksalsschlägen zu kämpfen und dennoch sehen wir nicht ein, dass diese Welt hier nicht dafür da ist, um richtig glücklich zu sein - viel eher denken wir uns "So, das reicht jetzt aber langsam an Schicksalsschlägen! Ich hab schon genug gelitten!" Wenn wir allerdings dankbare Menschen sind, auch die (vermeintlich) kleinen Geschenke Allahs سبحانه و تعالى an uns wertschätzen, immer versuchen, das positive in allem zu sehen, und vor allem nicht zu hohe Ziele haben, wie absolut immer alles perfekt zu haben, dann können wir zufriedene Menschen sein.

"Es sind nicht die Glücklichen, die dankbar sind, es sind die Dankbaren, die glücklich sind." - Francis Bacon (1561-1626), engl. Staatsmann u. Philosoph

  • "It is not possible that humans in this world will always remain happy, rather one day he is happy and one day he is sad." - Sh. Ibn Uthaymeen, Sharh Riyaadh as-Saliheen (v. 1, p. 243)
  • "Mein Herr testet mich hin und wieder, doch Er beschenkt mich täglich. Und Er ist mir näher als mein Schmerz!" - Spruch aus dem Internet
  • The whole world from its beginning until its end is not worth an hour of sadness, so what about the sadness of a whole life. Ibn al-Qayyim رحمه الله | Al-Fawa’id, page 55 - kopiert von hier
  • "Wenn ein Unglück erscheint, dann sind wir irgendwie der Meinung, dass Allah uns nun etwas schuldet. Allah schuldet uns gar nichts. Wir schulden Allah alles." - Nouman Ali Khan
  • "There are two ways to get enough: One is to continue to accumulate more and more. The other is to desire less." - G. K. Chesterton
  • I've learned... to stop rushing things that need time to grow. You can't rush something you want to last forever.
  • Du hast keine andere Wahl, als die Reise zum Ziel zu schätzen.
  • "Das Ego sagt: Wenn alles seinen Platz findet, werde ich endlich Ruhe finden. Der Geist sagt: Finde Ruhe und alles wird seinen Platz finden." - Marianne Williamson
  • "Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er haben möchte." - Berthold Auerbach
  • “You silly little girl, you think you’ve survived so long that survival shouldn’t hurt anymore. You keep trying to turn your body bullet proof. You keep trying to turn your heart bomb shelter. You silly thing. You are soft and alive. You bruise and heal. Cherish it. It is what you are born to do.” — Clementine von Radics
  • "Allah opens millions of flowers without forcing the buds. It reminds us not to force anything, for things happen on the right time."
  • Ibn Abi’d-Dunya erwähnte, dass Dawud (as) Allah subhanahu wa ta’ala fragte: „Was ist der geringste Deiner Segen?“ Allah offenbarte ihm: „O Dawud, atme ein.“ Dawud tat dies, und Allah sagte ihm: "Dies ist die unbedeutendste meiner Wohltaten für euch." von hier: KLICK



Links:



Folgender Text ist Original von Maryam Amirebrahimi:

Wenn Allah das Meer für Musa spalten konnte, wenn er Yunus vom Bauch eines Wales retten konnte, in den Tiefen des dunklen Meeres, wenn er Maryem versorgen konnte als sie Isa ganz alleine gebar, wenn er Yusuf mit seinen Brüdern, die ihn in den Brunnen geworfen hatten, wieder vereinigte, als er der Herrscher Ägyptens war, dann kann er auch dich mit der Liebe und der Unterstützung, die du jetzt gerade brauchst wegen den Schwierigkeiten, durch die du gehst, umgeben. Wenn ich und du von den Tiefen unserer Seelen voller Schmerz aufschreien und uns ganz alleine fühlen, hat er bereits geantwortet: Und wenn dich Meine Diener über Mich befragen, so bin Ich nahe; Ich höre den Ruf des Rufenden, wenn er Mich ruft. Deshalb sollen sie auf Mich hören und an Mich glauben. Vielleicht werden sie den rechten Weg einschlagen. (2:186)

Niemand war bei Musa als er aus der Stadt des Pharaos floh, oder bei Yunus als er verschlungen wurde, oder bei Maryam als sie gebar, oder bei Yusuf im dunklen Brunnen. Niemand außer derjenige, der sie die ganze Zeit über gesehen hat. Er ist derselbe der mich und dich sehen wird, wenn wir Schmerzen erleiden. Selbst wenn wir ihn vergessen, wenn wir versuchen, ihn wegzuschubsen, ganz egal wie lang es her ist oder wie viel wir getan haben, er ruft trotzdem: Und wenn dich Meine Diener über Mich befragen, so bin Ich nahe; Ich höre den Ruf des Rufenden, wenn er Mich ruft. Deshalb sollen sie auf Mich hören und an Mich glauben. Vielleicht werden sie den rechten Weg einschlagen. (2:186) Geh hin zu Ihm, Er wartet auf dich.


  • "SORG DICH NICHT, WENN DEIN HERZ HEUTE SCHMERZT! Herzen ändern sich jeden Tag. Und ER ist der Dreher der Herzen." - Yasmin Mogahed
  • "I know you feel worn and tired. I know you're tired of failing. Rest, but don't stop. You can do this. You got this. Not because you're strong. But because he's your strength." - Yasemin Mogahed
  • "Sei nicht durch die Weite des Meeres überwältigt. Schau auf denjenigen, der es in zwei Hälften teilen kann." - Yasemin Mogahed
  • "I don't know what the future may hold, but I know who holds the future." - safina5 von tumblr
  • Hasan al Basri, rahimullah, erwähnte, dass ein Mann zu ihm kann und sich über die Dürre beschwerte. Er antwortete "Such Allahs Vergebung". Ein anderer Mann beschwerte sich über ein anderes Thema, und auch ihm wurde gesagt: "Such Allahs Vergebung". Ein anderer beschwerte sich über den wenigen Regen und wieder wurde gesagt "Such Allahs Vergebung". Ein anderer beschwerte sich darüber, dass er keine Kinder hatte, und auch ihm wurde das selbe gesagt. Danach rezitierte er (Hasan al Basri): »Sucht Vergebung bei eurem Herrn; denn Er ist Allvergebend. (71:10) Er wird Regen für euch in Fülle herniedersenden (71:11); und Er wird euch mit Glücksgütern und Kindern stärken und wird euch Gärten bescheren und für euch Flüsse strömen lassen. (71:12) - [Taken from: ‘Fath al-Bari’ Chapter: the Best Method of Seeking forgiveness]
  • It is reported that ʿAbdullāh b. Masʿūd (Allāh be pleased with him) said: “It is part of sure belief (yaqīn) [in Allāh] that you do not please the people by angering Allāh, and do not praise anyone [else] for what Allāh has provided you, and do not blame anyone for what Allāh has not given you. For verily, the provision of Allāh is not gained by the keenness of those who are keen [for you to have it], nor is it prevented by the hatred of those who hate [for you to have it]. And verily Allāh, in His justice, made happiness and joy in being certain and content [with Allāh], and made worry and sadness in doubt and anger.” [Hannād b. Al-Sarī, Al-Zuhd, article 535. Translated by Abu Abdillāh Owais Al Hashimī (may Allāh preserve him) via Sayings of the Salaf]
  •  Imam Schafi'i riet einem seiner Schüler: "Spreche nicht über Dinge, welche dich besorgen, denn gewiss, jedes Mal, wo du ein Wort sprichst, nimmt dieses Kontrolle über dich und du hast keine Kontrolle darüber!" [Kitaab Al-Adhkaar, von An-Nawawi]
  •  So oft sagt Allah سبحانه و تعالى<, dass wir ihm VERTRAUEN sollen. Er hat nie gesagt "Mach dir Sorgen!"
  • When a person spends his entire day with no other concern but Allaah alone, Allaah will take care of all his needs and take care of all that is worrying him. He will empty his heart so that it will only be filled only with love for Him. Ibn al-Qayyim, al-Fawaa’id (p. 159)
  • "Ich habe den Quran gelesen und bemerkt, dass Allah niemals jemanden gelobt hat, außer dass er ihn vorher testete." - Abū'l-‘Abbas Ibn ‘Aṭa’ | Talbees Iblees, Page: 474.
  • Einige der rechtschaffenen Vorfahren sagten: "Kein Trauriger hört Surah Yusuf, außer dass er innere Ruhe finden wird."
  • I trust God with my life. After all, He gave it to me.


Ibn Maş’ūd, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Der Gesandte Allah, möge Allah ihn loben und Heil schenken, hat gesagt: „Es gibt niemanden, der mit Not oder Kummer heimgesucht wird, und sagt:
 اللهم إني عبدك ابن عبدك ابن أمَتك ، ناصيتي بيدك ، ماضٍ فيَّ حكمك عدل فيَّ قضاؤك ، أسألك بكل اسم هو لك سميت به نفسك أو علمته أحداً من خلقك أو أنزلته في كتابك أو استأثرت به في علم الغيب عندك أن تجعل القرآن العظيم ربيع قلبي ونور صدري وجلاء حزني وذهاب همي وغمي
(„Allāhumma innī ’Abduka Ibnu ’Abdika Ibnu Amatika, Nāşiyatī bi Yadika, Mādin Fiyya Ĥukmuka, ’Adlun Fiyya Qadā`uka. Aş`aluka bi Kulli Işmin Huwa Laka, Şammayta bihi Nafşaka aw Anzaltahu fi Kitābika aw ’Allamtahu Aĥadan min Chalqika aw Işta`tharta bihi fi ’Ilmi l-Ĝaybi ’Indaka, an Tadj’ala l-Qur`āna l-’Adhīma Rabī’a Qalbī, wa Nūra Şadrī wa Djalā`a Ĥuznī wa Dhahāba Hammī.“)
„O Allah, ich bin Dein Diener, Sohn Deines Dieners, Sohn Deiner Dienerin, meine Stirnlocke ist in Deiner Hand, Dein Befehl über mich wird sicher ausgeführt, und Dein Beschluss über mich ist gerecht. Ich bitte Dich bei jedem Deiner Namen, mit denen Du Dich selbst benannt hast oder den Du in Deinem Buch offenbart hast oder den Du irgendeinen von Deiner Schöpfung gelehrt hast oder den Du im Wissen des Verborgenen bei Dir behalten hast, dass du den Qur`ān zur Versorgung (Ernährung) meines Herzen machst und zu einem Licht für meine Brust und zu einem Mittel gegen meine Trauer und zu einer Erleichterung für meine Sorgen.“ –
ohne dass Allah seine Not und seinen Kummer von ihm nimmt und durch Erleichterung ersetzt.


  • It is reported that ʿAbdullāh b. Masʿūd (Allāh be pleased with him) said: “It is part of sure belief (yaqīn) [in Allāh] that you do not please the people by angering Allāh, and do not praise anyone [else] for what Allāh has provided you, and do not blame anyone for what Allāh has not given you. For verily, the provision of Allāh is not gained by the keenness of those who are keen [for you to have it], nor is it prevented by the hatred of those who hate [for you to have it]. And verily Allāh, in His justice, made happiness and joy in being certain and content [with Allāh], and made worry and sadness in doubt and anger.” [Hannād b. Al-Sarī, Al-Zuhd, article 535. Translated by Abu Abdillāh Owais Al Hashimī (may Allāh preserve him) via Sayings of the Salaf]
  • "Beware of viewing your relationship with God as a transactional one. Thinking He’s just repaying you for your works, creates a dangerous sense of entitlement when you see your works as good. But, the subtle danger lies in what happens when you see your works as bad. You lose all hope. God to you becomes like a drill sergeant (God forbid), ready to withhold and punish, instead of the One more merciful than a mother to her child, ready to forgive, forbear and give—although you have done nothing to deserve it and cannot repay it in any way." - Yasmin Mogahed
  • "Allaah’s pleasure and love are not dependent on you torturing yourself and going through hardship." - Ibn Taymiyyah’s Fataawa (v. 25, p. 126)
  • (Whoever’s heart is dead) will not feel any grief or sorrow, because the dead do not feel the pain of wounds. Imam Ibn al-Qayyim, Tareeq al-Hijratayn (v. 2, pp. 607-608)
  • The more spiritually alive your heart is, the more pain it will feel. Imam Ibn al-Qayyim, Tareeq al-Hijratayn (v. 2, pp. 607-608)
  • Ali ibn Abi Talib sagte: "Die Beziehung der Geduld zu Iman ist wie die Beziehung des Kopfes zum Körper. Wenn der Kopf abgetrennt wird, wird der Körper nutzlos." Dann erhob er seine Stimme und sagte: "Gewiss, derjenige, der keine Geduld hat, hat keinen Iman und Geduld ist wie ein Reittier, das niemals müde wird." - Geduld und Dankbarkeit - Ibn Qayyim al-Jawziyyah S. 55)
  • Wenn du eine harte Zeit durchmachst und dich fragst, wo Allah ist, dann denk daran, dass ein Lehrer während der Prüfung immer ruhig ist. - Nouman Ali Khan






Der Schöpfer der Himmel und der Erde. Wenn Er eine Sache beschließt, sagt Er nur

SEI

- und sie ist. [2:117]


Sie sagte: "O mein Herr! Wie soll ich einen Sohn bekommen, wo mich kein Mann berührt hat?" Er sagte: "So (wird es sein), Allah (Gott) schafft, was Er will. Wenn Er etwas beschlossen hat, sagt Er dazu nur:

SEI

- und es ist. [3:47]


Wahrlich, mit Jesus ist es vor Allah (Gott) wie mit Adam. Er erschuf ihn aus Erde und (Er) sagte ihm dann:

SEI

- und er war. [3:59]

Er ist es, der wahrhaftig die Himmel und die Erde erschaffen hat. Und am Tag der Auferstehung wird Er sagen:

SEI

- und es ist.

Sein Wort ist die Wahrheit. Ihm gehört die Königsherrschaft am Tag, da die Trompete geblasen wird. Er weiß über das Unsichtbare und das Offenbare Bescheid. Er ist der Weise, der Kenntnis von allem hat. [6:73]

Wahrlich! Unsere Rede zu einer Sache, wenn Wir sie wollen, ist, zu ihr zu sagen:

SEI

- und sie ist. [16:40]

Es steht Allah (in Seiner Erhabenheit) nicht an einen Sohn zu zeugen. Gepriesen und erhaben ist Er. Wenn Er eine Sache beschlossen hat, sagt Er zu ihr nur

SEI

- und sie ist. [19:35]


Wahrlich besteht Sein Befehl, wenn Er etwas beabsichtigt, nur darin zu sagen

SEI

und es ist! [36:82]


Er ist es, der Leben gibt und den Tod verursacht. Und wenn Er eine Sache beschlossen hat, sagt Er zu ihr nur:

SEI

- und sie ist. [40:68]


Zakariyya was amazed when his supplication was answered and he was given the good news of a son. He became extremely overjoyed and asked how this child would be born to him, and in what manner he would come. This was particularly amazing because his wife was an old woman who was barren and had not given birth to any children in her entire life. Even Zakariyya himself had become old and advanced in years, his bones had become feeble and thin, and he had no healthy sperm or strength for sexual intercourse. The Angel told him: ﴾كَذَلِكَ قَالَ رَبُّكَ هُوَ عَلَىَّ هَيِّنٌ﴿ So shall it be, your Lord says: It is easy for Me! Then the Angel mentioned to him that which is more amazing than what he was asking about! The Angel said that the Lord said: ﴾وَقَدْ خَلَقْتُكَ مِن قَبْلُ وَلَمْ تَكُ شَيْئاً﴿ Certainly I have created you before, when you were nothing! Source: Tafsir Ibn Kathir 19:9 http://aboonoor.tumblr.com/post/132415914976/allaah-can-help-you-no-matter-how-hard-it-seems

...

Dein Kleinkind will keine Spritze. Aber die Spritze ist nützlich und notwendig. Da du viel weiser bist als das Kleinkind wirst du ihm die Spritze trotzdem geben (lassen), ganz egal, wie sehr es dir leid tut, dass das Kleinkind weint.

Und wie viel weiser ist Gott im Gegensatz zu uns? Gott ist weiser als wir. Und weiser als wir es gegenüber Kleinkindern sind. Er gibt uns manchmal Spritzen, obwohl wir Ihm, dem Barmherzigen, leid tun, wenn wir weinen und schreien deswegen. Denn Er kennt den Nutzen. Wir nicht.

Ich kenne dieses Beispiel seit langem, und es erschien mir immer plausibel. Aber ich hatte irgendwie immer versäumt, intensiv über dieses Beispiel nachzusinnen.

Das Kleinkind ist so überzeugt, dass es richtig liegt. So sicher, so überzeugt.




Sister Jude Martin: When I was a child, I'd come home after school to an empty house. My father had flown the coop. My mother worked as a maid in a hotel. It was lonely, so I brought in a baby squirrel I'd found and kept him in a shoe box. And then one day when I came home, he looked sickly. He was dead already, but I didn't know that. I'd forgotten to... feed him for a couple days. So I took him out of the box, and I laid him on the table, and I prayed my heart out for several hours. And when my mother came home and found us, she screamed bloody murder, and she picked him up and threw him in the garbage. She worked hard, my mother. She was exhausted, and she couldn't have known how cruel that was. But I cried and cried, saying, "God didn't answer my prayers." I remember, my mother was pouring herself a whiskey- the Martin family cure for everything. She looked at me and laughed. "God always answers our prayers, Judy. It's just rarely... the answer we're looking for."

Schwester Jude Martin: Als ich ein Kind war, kam ich einmal nach der Schule nach Hause in ein leeres Haus. Mein Vater war geflogen. Meine Mutter arbeitete als Dienstmädchen in einem Hotel. Es war einsam, also brachte ich ein Baby-Eichhörnchen, das ich gefunden hatte, und hielt ihn in einem Schuhkarton. Und eines Tages, als ich nach Hause kam, sah er krank aus. Er war schon tot, aber das wusste ich nicht. Ich hatte es vergessen, ihn für ein paar Tage zu füttern. So nahm ich ihn aus der Schachtel, und ich legte ihn auf den Tisch, und ich betete mehrere Stunden lang voller Inbrust. Und als meine Mutter nach Hause kam und uns gefunden hatte, schrie sie Zeter und Mordio, und sie hob ihn hoch und warf ihn in den Müll. Sie hat hart gearbeitet, meine Mutter. Sie war erschöpft, und sie konnte nicht wissen, wie grausam das war. Aber ich weinte und rief und sagte: "Gott hat meine Gebete nicht beantwortet!" Ich erinnere mich, meine Mutter schenkte sich selbst einen Whiskey ein - die Martin-Familie-Heilung für alles. Sie sah mich an und lachte. "Gott antwortet immer auf unsere Gebete, Judy. Es ist nur selten ... die Antwort, nach der wir Ausschau halten."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen