31.10.2020

Buchempfehlung: "Sag was! Radikal höflich gegen Rechtspopulismus argumentieren" von Philipp Steffan

https://www.jetzt.de/politik/rechtspopulismus-und-rassismus-widersprechen-philipp-steffan-ueber-sein-buch-sag-was



80 Seiten


Beschreibung:

Klare Ansage: Sag was gegen rechts! Rechtspopulismus nimmt immer mehr zu. Doch wie identifiziert man rechtes Gedankengut und vor allem: Wie geht man damit um? Diesen Fragen widmen sich der hoch gelobte junge Verein „Tadel verpflichtet! e.V.“ mit seiner Bildungsinitiative "diskursiv", die dieses praxisnahe Bändchen mit Gesprächstaktiken, Tipps und Lösungsvorschlägen herausbringt. „Sag was“ bietet starke Argumentationshilfen gegen Rechtspopulismus, gezielt für junge Menschen.


Meine Meinung:

Ein super kleines Büchlein! Auf wenigen Seiten ist kompakt zusammengefasst, wie man am besten reagiert, sobald man im Bekanntenkreis etwas rechtspopulistisches hört. "Radikal höflich" trifft es hier auf den Punkt, denn es geht um respektvolle Unterhaltungen, vorausgesetzt natürlich, dass die Gesprächspartner keine waschechten Nazis sind und so etwas: klick verbreiten.

Sehr zu empfehlen. Ich denke, gerade wegen der Kürze. So bleibt viel im Kopf hängen.

http://www.diskursiv.net

Keine Kommentare:

Kommentar posten