23.09.2020

Buchempfehlung: "Prüfungen, Kummer und Drangsal - Ihre Hintergründe, Weisheiten und Nutzen" von Al-Imam Al-Izz ibn Abdissalam und Al Hafiz ibn al Qayyim al Jauziyya




130 Seiten


Beschreibung:


Als schwache Menschen die wir sind, haben wir uns bestimmt schon einmal gefragt, was die Hintergründe einer Prüfung sind und welche Weisheit wohl hinter der ein oder anderen Heimsuchung steckt. In den Werken dieser beiden klassischen Gelehrte, Al-Imam Al-Izz Bin Abdis-Salam  und Al-Hafiz Ibn ul-Qayyim Al-Jauziyyah , werden die Umstände und Weisheiten denen die Heimsuchungen und Prüfungen zugrunde liegen anhand authentischer Quellen und Berichte beleuchtet. Der Gesandte Allahs s. sagte: "Niemals wird der Muslim Anstrengung, Krankheit, Trübsal, Kummer, Übel oder Schaden erleiden, sogar wenn ihn nur ein Dorn sticht, ohne dass Allah ihm dies als Sühne für seine Sünden zurechnet." So lautet eine Aussage, die dem Propheten Isa (Jesus) as. zugeschrieben wird: "Die Menschen leben entweder in einem Zustand der Leichtigkeit oder sie werden (gerade) heimgesucht; so seid barmherzig mit denen, die heimgesucht werden und dankt Allah für euer eigenes Wohlbefinden." Der Gesandte Allahs s. hat gesagt: "Bei Dem in Dessen Hand sich meine Seele befindet, (der Rechtschaffene) zeigt beim Einsetzen der Heimsuchung Freude, wie ihr sie in Zeiten der Leichtigkeit zeigen würdet."





Meine Meinung:

Auch das ist meiner Meinung nach ein schnell gelesenes Buch, was man immer wieder neu lesen sollte, damit man das Geschriebene verinnerlicht. Vieles ist den Muslimen bereits bekannt, aber oft hadert es ja, zumindest bei mir, am Verinnerlichen.

Der Untertitel "Ihre Hintergründe, Weisheiten und Nutzen" ist definitiv passend. Diese drei Dinge werden bezüglich Prüfungen erläutert. Konkrete Hilfestellungen bei Leid gibt es eher nicht. Wobei es ja immerhin hilft, sich des Nutzens bewusst zu werden...

"Je stärker sich die Liebe im Herzen festsetzt, desto einfacher wird es für den Liebenden, Schaden und Erschwernisse durchzustehen, da er bestrebt ist, seinem Geliebten zu gefallen." (S. 89)

"Ibn Hibban (S. 131) schreibt: "Dem Intelligenten ist es eine Notwendigkeit, dass er seine Seele dazu erzieht, den Menschen zu verzeihen, und davon Abstand nimmt, Schlechtes mit Schlechtem zu vergelten [...]. [...] die Wiederherstellung der Beziehungen, welche abgebrochen wurden; das Geben trotz der Zurückhaltung; der hilm [Nachsicht] im Angesicht der Ignoranz; und die Vergebung trotz der Unterdrückung [...]" (S. 22).

Keine Kommentare:

Kommentar posten