05.07.2017

Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Götzendienstes

Götzendienst? "Aber ich habe noch nie jemanden gesehen, der sich vor einer Figur niederwirft! Wer ist denn dieser Gott, den die Leute neben Allah anbeten?", mag man sich da fragen. Viele wissen die Antwort bereits:

Die Götze des 21. Jahrhunderts ist der menschliche Verstand.



GOTT sagt im Quran:

(von der großartigen Seite:

http://www.alhamdulillah.net/modules.php?name=Quran&file=index&action=display&surano=45&ayatno=23)



45.23. Afaraayta mani ittakhadha ilahahuhawahu waadallahu Allahu AAalaAAilmin wakhatama AAala samAAihi waqalbihi wadschaAAala AAalabasarihi ghischawatan faman yahdiihi min baAAdi Allahiafala tadhakkaruuna

45.23. Hast thou seen him who maketh his desire his god, and Allah sendeth him astray purposely, and sealeth up his hearing and his heart, and setteth on his sight a covering? Then who will lead him after Allah (hath condemned him) ? Will ye not then heed? (Pickthall)

45.23. Und hast du den gesehen, der als seinen Gott seine eigene Laune nimmt, und Allah lässt ihn fehlgehen, wissensgemäß, und siegelt über sein Hören und sein Herz, und Er gibt über seine Blicke eine Bedeckung, und wer leitet ihn recht, nach Allah? Also lassen sie sich nicht erinnern? (Ahmad v. Denffer)

45.23. Was meinst du wohl zu jemandem, der sich als seinen Gott seine Neigung genommen hat, den Allah trotz (seines) Wissens hat in die Irre gehen lassen und dem Er das Gehör und das Herz versiegelt und auf dessen Augenlicht eine Hölle gelegt hat? Wer könnte ihn nach Allah rechtleiten? Bedenkt ihr denn nicht? (Bubenheim)

45.23. Siehst du, wie der eine seine Wünsche zur Gottheit erhebt und so wissentlich irregeht? Gott, Der sein Beharren auf dem Irrtum kennt, lässt ihn weiter irregehen, versiegelt ihm Gehör und Verstand und verschleiert ihm den Blick. Wer würde sie anstatt Gottes rechtleiten? Könnt ihr denn nicht nachdenken? (Azhar)

45.23. Hast du etwa denjenigen gesehen, der sich seine Neigung als seine Gottheit nahm, und ALLAH ihn mit Wissen abirren ließ und sein Gehör und sein Herz versiegelte und auf seine Augen (Sicht-)Blende machte, wer kann ihn rechtleiten nach ALLAH?! Entsinnt ihr euch nicht?! (Zaidan)

45.23. Was meinst du wohl von einem, der seine (persönliche) Neigung sich zu seinem Gott gemacht hat, und den Allah mit Bedacht irregeführt, und dem er das Gehör und das Herz versiegelt, und über dessen Gesicht er eine Hölle gelegt hat? Wer könnte ihn rechtleiten, nachdem Allah (als Führer auf den rechten Weg) ausgefallen ist? Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen? (Paret)

45.23. Hast du den gesehen, der sich seine eigene Neigung zum Gott nimmt und den Allah auf Grund (Seines) Wissens zum Irrenden erklärt und dem Er Ohren und Herz versiegelt und auf dessen Augen Er einen Schleier gelegt hat? Wer sollte ihn außer Allah wohl richtig führen? Wollt ihr euch da nicht ermahnen lassen? (Rasul)


Tafsir ibn Kathir:

Allah the Exalted said, ﴿أَفَرَأَيْتَ مَنِ اتَّخَذَ إِلَـهَهُ هَوَاهُ﴾ (Have you seen him who takes his own lust as his god),

who abides by his lust, and whatever his lust portrays as good he implements it, and whatever his lust portrays as evil, he abandons it!


Wer die Selbstbestimmung so krass glorifiziert,

der wird Selbstmord verteidigen (schon gesehen).

Der wird es verteidigen, wenn jemand nackt durch die Gegend läuft und allen Kritikern Frauenfeindlichkeit vorwerfen (schon gesehen).

Der wird Prostitution verteidigen (schon gesehen).

Der wird einvernehmlichen Kannibalismus verteidigen (schon gesehen).

Der wird Inzest verteidigen und alle Inzest-Kritiker beleidigen (erst heute gesehen), denn immerhin paart sich auch das weibliche Kaninchen mit seinem Bruder.

Der wird Abtreibung selbst im 6. Monat verteidigen (schon gesehen).

Der wird Heroinkonsum verteidigen (schon gesehen).

Der wird es als legitim betrachten, wenn sich eine Person als weder männlich noch weiblich betrachtet und alle Kritiker beleidigen (schon gesehen - "non-binary").

Der wird es als legitim betrachten, dass sich eine Person als nicht-menschlich identifiziert (schon gesehen - "otherkin" - https://www.vice.com/de_at/article/dpejzv/otherkin-sind-leute-wie-du-und-ich-sie-identifizieren-sich-nur-nicht-als-menschen-381).

Der wird Leute als intolerant beschimpfen, die es anekelt, wenn sich jemand beim Geschlechtsverkehr aufritzen oder ankoten lässt (schon gesehen).

Der wird Leute als intolerant beschimpfen, die es kritisieren, wenn jemand Geschlechtsverkehr auf einem Friedhof oder in einer Kirche hat (schon gesehen).

Und wer der Ansicht ist, dass Tiere und kleine Kinder ja schon ein bisschen "selbstbestimmen" können, der wird auch Sodomie und Kinderschändung verteidigen (schon gesehen, aber zugegebenermaßen verurteilen das fast alle der Leute, die das eben aufgezählte verteidigen).

Wer mir das alles nicht glaubt, der möge die ganz normalen Netzwerke ask.fm oder tumblr.com besuchen. Oder das Forum von Kleiderkreisel.


Das säkulare 21. Jahrhundert sagt:

Der menschliche Verstand ist der Souverän.


Der Islam sagt:

Gott allein ist der Souverän.

Und der Mensch hat nichts zu melden, denn er hat sich nicht selber erschaffen.

"Wenn du deine Freiheit ausleben willst, kein Problem, mach dir dein eigenes Universum - das hier gehört dir nicht." - Marcel Krass, hier: https://www.youtube.com/watch?v=XKkhLJR4Kco&app=desktop

Pierre Vogel hat mal gesagt: Wenn der Arzt dir ein Medikament verschreibt, vertraust du diesem Arzt blind, wenn du dieses Medikament einnimmst. Du hast nämlich nicht die geringste Ahnung, ob das Medikament gut ist. Du denkst dir nicht vorher "Oh, da muss ich jetzt aber mal schnell Medizin studieren". Du weißt: Diese Person hat einen Doktor der Medizin. Diese Person weiß es besser als ich. Wenn dein Anwalt dir zu einer Handlung rät, vertraust du dem Anwalt blind, denn du hast keine Ahnung, ob die Handlung gut ist. Doch diese Person hat Jura studiert und du nicht. Und die Sache ist die: Solchen Leuten blind zu glauben ist alles andere als irrational. Es wäre irrational, es nicht zu tun.

So müssen wir Gott betrachten. Er ist der Schöpfer, Lenker, Herrscher des gesamten Universums. Und wir nicht. Wir könnten nicht einmal eine tote Fliege zum Leben erwecken, selbst wenn wir uns alle zusammentun würden.

Wer das Wort Gottes leugnet, ist kein Muslim mehr. Das ist in meinen Augen eine schlimmere Konsequenz als die, von den Leuten nicht gemocht zu werden.

Dass es nicht sehr gläubig klingt, wenn man Gott widerspricht, leuchtet allerdings allen ein. Deshalb versucht man, seinen Unglauben theologisch zu rechtfertigen.

Deshalb ein Zitat von meinem Artikel "Ob du Muslim bist oder nicht, entscheidest nicht du, sondern Allah":

Man darf nicht einfach den Koran aufschlagen und so interpretieren, wie es einem passt. Denn dann darf ich als Mann ja auch einfach meine Frau verprügeln wegen 4:34:

Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! (4:34) 

Ich interpretiere es nun mal so, andere Lesart! Seid mal nicht so intolerant.

Keine Kommentare:

Kommentar posten