03.01.2017

Sind Hadithe wie "Stille Post"?






Wenn das Video nicht zu sehen ist, einfach drauf klicken.





Wenn das Video nicht zu sehen ist, einfach drauf klicken.


Beim zu Recht sehr beliebten Hadith "Die Besten unter euch sind jene, die ihre Ehefrauen am besten behandeln." [Riyad us-Salihin Nr. 278] würde wohl kaum einer behaupten, er sei unauthentisch. Lasst uns versuchen, immer ehrlich zu uns selbst zu sein.



Auf Tumblr habe ich einen sehr schönen kleinen Text gefunden, hier ist das Original: KLICK. Ich fand das sehr anschaulich und schön erklärt:

Wenn jemand über die Authentizität der Ahadeeth fragt, stelle ich dieser Person gerne eine Frage. Meine Frage lautet: "Kannst du jetzt hier beweisen, dass deine Mutter wirklich deine biologische Mutter ist? Kannst du das in genau diesem Moment hier beweisen?"

Deine Antwort könnte lauten:

- "Nun, sie hat mir gesagt, dass sie meine Mutter ist." - Worauf ich sagen würde, dass sie lügen könnte.

- "Ich habe meine Geburtsurkunde!" - Worauf ich sagen würde, dass die Ärzte gelogen haben.

- "Ich könnte mir einen DNA Test holen!" - Worauf ich sagen würde: Bis du diesen DNA Test in der Hand hältst, ist deine Mutter in dieser Zeit nicht deine Mutter? Würdest du sie je in Frage stellen? Stell dir vor, du gehst zu deiner Mutter und fragst sie nach einem DNA Test, um zu beweisen, dass sie deine biologische, tatsächliche Mutter ist. Wenn du arabisch oder desi bist, bekommst du nun höchstwahrscheinlich einen Klatscher über das ganze Gesicht, lol. Worauf ich hinaus will: Du hast keine Ahnung, ob deine scheinbare Mutter deine echte Mutter ist.

Außer, dass dein Vater (1), dein Arzt (2) und die Krankenschwester, die bei deiner Geburt dabei war (3), für dich bezeugen, dass du das Kind deiner Mutter bist. Du hast maximal drei Bezeugungen, um zu beweisen, dass deine Mutter deine echte Mutter ist.

Auf der anderen Seite, vergleich das mal mit den Hadithen, wo wir Ketten von 70.000 + Leuten haben (Gefährten und andere), die alle bezeugten, dass der Prophet Muhammad صلى الله عليه و سلم einen bestimmten Hadith erzählte. Jede einzelne Person in dieser Kette war historisch bekannt (es wurde eine Biographie über sie geschrieben, ja, ein Buch über ihr Leben), war zuverlässig, hatte gutes Benehmen, war bekannt dafür, das Gebet in der Gemeinde zu beten, war ein aktives Mitglied der Gesellschaft (man kannte die Person für ihre Ehrlichkeit und Integrität), und die Liste geht weiter.

Dies ist der Fall von jeder einzelnen Person in diesen Ketten von 70.000 Personen/Überlieferern eines einzigen Hadithes.

Die Kriterien waren so streng, sodass die Überlieferung laut Imam Bukhari von jemandem abgelehnt wurde, wenn bekannt war, dass diese Person auf der Straße aß oder trank, weil das ein Zeichen für schlechtes Benehmen war in dieser Zeit.

Die Authentizität eines Hadiths (dessen Authentizität die Gelehrten anerkannt haben) zu verleugnen wäre also genauso wie zu verleugnen, dass deine scheinbare Mutter deine tatsächliche Mutter ist.

(Der Schreiber empfahl noch ein Buch namens “Studies in Hadith Methodology and Literature” by Mustafa Al-Azami.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten