08.11.2016

Was mich an Nichtmuslimen stört...

... ist, dass sie sich oft nur für die Äste interessieren und nicht für den ganzen Baum!


Ich finde es wichtig und gut, wenn man alle Kritikpunkte am Islam beleuchtet und über alle möglichen Themen spricht. Hier auf diesem Blog finden sich so viele Informationen zu den Top-Themen Terrorismus, Rolle der Frau im Islam und viele mehr, denn ich sammel da sehr, sehr gerne. So gesehen gibt es hier Informationen über selbst die kleinsten Zweige.

Ich bespreche gerne alles, sei es im Internet oder mit Bekannten im Real-Life. Aber... Was mir da auffällt: Das Hauptmerkmal des Islams, der Monotheismus, interessiert niemanden. Theologie ist laaaaaangweilig. Das, was die Religionen der Welt überhaupt genau ausmacht, interessiert nicht.

Dieses dreiminütige Video von Pierre Vogel spricht dieses Desinteresse der Leute an theologischen Themen an.



BITTE BEI FACEBOOK LIKEN UND TEILEN.

https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/videos/1197607316985666/


Wer hat da draußen Interesse an der Frage, ob Jesus عليه السلام der fleischgewordene Gott war oder menschlich wie wir und ein großartiger Prophet, der den Menschen von Gott erzählte? Wer möchte darüber diskutieren, wie Gottes Eigenschaften sein könnten? Ob Er sich nach der Erschaffung der Welt ausruhen musste (Bibel 1. Mose 2:2), oder nicht (Quran 50:38)?

Die Menschen finden solche Fragen so gähnend langweilig. Was sie interessiert ist stattdessen das Kopftuch, das Schweinefleischverbot, das Alkoholverbot, und so weiter. Sie bemerken aber nicht, dass diese Dinge zwar islamisch und tatsächlich bindend, aber dennoch sehr kleine Äste vom ganzen Baum "Islam" sind, auch wenn sie für Außenstehende am schnellsten sichtbar sind.

Ich persönlich hatte als Nichtmuslimin früher auch großes Interesse an den einzelnen "Zweigen" und "Ästen", und das ist auch absolut in Ordnung. Aber ich wurde Muslima wegen dem * Gottesbild des Islams, nicht weil ich persönlich eine Abneigung gegen Alkohol hatte.


  • Dass das Christentum schöne, rührende Orgelmusik zu bieten hat, bedeutet nicht, dass das Christentum die wahre Religion ist.
  • Dass die hebräische Sprache sehr schön klingt, bedeutet nicht, dass das Judentum die wahre Religion ist.
  • Dass viele Moscheen auf der Welt eine wunderschöne Architektur haben, bedeutet nicht, dass der Islam die wahre Religion ist.


Die Wahrheit findet man nur in der Theologie. Wer das langweilig findet, braucht sich dann aber auch nicht zu beschweren, wenn er nicht die Wahrheit herausfindet.


Ich kann nur sagen: Wenn man sich als Nichtmuslim überhaupt nicht für theologische Fragen interessiert, aber ständig über die kleinen Teile des Islam diskutieren möchte, dann ist das so, als wäre man total interessiert an Algebra, hat aber Schwierigkeiten mit den Grundlagen der Mathematik. Bestimmt denken sich so manche in der Oberstufe: "Hätte ich in der 5. Klasse nicht wenigstens ab und zu mal aufgepasst, wäre ich nun am...!"

Manchmal sagen mir nichtmuslimische Bekannte "Also ich könnte niemals Muslim werden wegen XY", wie dem Kopftuch. In solchen Momenten denke ich mir "Wie genau hast du jetzt dadurch festgestellt, dass der Islam nicht die wahre Religion ist?". Diese Frage kann man nur mit theologischen Themen herausfinden. Wer das gerne tun möchte: In meinem Menü gibt es so viele tolle Videos, die ich eingebettet habe. Passend dazu:


von der Bloggerin von ausgerechnet-islam.com

* Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Allāh - kein Gott ist da außer Ihm, Dem Ewiglebenden, Dem durch Sich Selbst Seienden. Ihn ergreift weder Schlummer noch Schlaf. Ihm gehört, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es, der bei Ihm Fürsprache einlegen könnte außer mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt; sie aber begreifen nichts von Seinem Wissen, es sei denn das, was Er will. Weit reicht Sein Thron über die Himmel und die Erde, und es fällt Ihm nicht schwer, sie (beide) zu bewahren. Und Er ist der Hohe, der Allmächtige. (2:255)

Sprich: ”Er ist Allāh, ein Einziger (112:1), Allāh, der Absolute, (Ewige, Unabhängige, von Dem alles abhängt). (112:2) Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden (112:3), und Ihm ebenbürtig ist keiner.“ (112:4)

Bei Ihm befinden sich die Schlüssel zum Verborgenen; nur Er kennt sie. Und Er weiß, was auf dem Lande ist und was im Meer. Und nicht ein Blatt fällt nieder, ohne dass Er es weiß; und kein Körnchen ist in der Finsternis der Erde und nichts Feuchtes und nichts Trockenes, das nicht in einem deutlichen Buch (verzeichnet) wäre. (6:59)

Siehst du denn nicht, dass Allāh alles weiß, was in den Himmeln ist, und alles, was auf Erden ist? Keine geheime Unterredung zwischen dreien gibt es, bei der Er nicht vierter wäre, noch eine zwischen fünfen, bei der Er nicht sechster wäre, noch zwischen weniger oder mehr als diesen, ohne dass Er mit ihnen wäre, wo immer sie sein mögen. Dann wird Er ihnen am Tage der Auferstehung verkünden, was sie getan haben. Wahrlich, Allāh ist über alle Dinge Allwissend. (58:7)

Kommentare:

  1. Schwester - ich liebe deine Seite! Möge Allah dich belohnen und weitere Schwestern hervorbringen die Dawa machen (Pierre Vogel hat so Recht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich wünsche mir Tatendrang von uns allen! Und Motivation! Denn die christlichen Missionare schlafen auch nicht. Ich LIEBE die Möglichkeiten des Internets - wir müssen das nutzen!

      Löschen