Über



Salam Aleykum und Hallo an alle Nichtmuslime. Mein Name ist Rebecca Shahida Mariam, die letzten beiden Namen habe ich mir selber gegeben, ich bin seit Juni 2010 konvertierte Muslima und habe dieses Blog eröffnet, um meiner Liebe zum Islam Ausdruck verleihen zu können.

Hier auf diesem Blog jedoch gibt es alles mögliche, solange es etwas mit dem Islam zu tun hat. Der Islam ist hier der einzige rote Faden. Außerdem ist dieses Blog eine Art "Sammelstelle" für tolle islamische Artikel, Videos, Vorträge, Seiten, Blogs, usw. Dazu passt, dass ich viele Bücher empfehle, die mir gefallen, siehe "Alle Artikel".

Mein "unislamischer" Blog ist mein Tumblr-Blog:

http://rebeccalovesnightsky.tumblr.com/tagged/personal-1 (meine Version von Twitter)

http://rebeccalovesnightsky.tumblr.com/tagged/Personal-2 (meine Version von einem wirklichen Blog)


Nichtmuslime:

Herzlich Willkommen. Ich hoffe, dieses Blog bietet einen interessanten Einblick in eine sehr fremde Welt und kann einige Vorurteile abbauen. Ich mache jedoch niemandem einen Vorwurf, der das eine oder andere einfach zu befremdlich findet.

Muslime/Geschwister:

Salam Aleykum wa rahmatullahi wa barakatuhu. 

Zögert nicht, mich zu korrigieren, wenn ich hier etwas falsches erzähle.

Ich verlinke immer die Seite, von wo ich etwas kopiert habe. Sollte ich da was verpeilt haben, sagt bitte immer Bescheid.

Ich "missioniere" nicht mit meinem persönlichen Manhaj, sondern nur mit Dingen, bei denen es Konsens gibt. Ich möchte bei Themen immer Meinungsverschiedenheiten erwähnen. Wenn ich jetzt also beispielsweise der Meinung folge, dass Nicht-Betende Kuffar sind oder dass der Niqab Pflicht ist (beides tu ich nicht), heißt das nicht, dass ich versuche, meine Leser von dieser Meinung zu überzeugen.

Die Segenswünsche auf den Propheten صلى الله عليه و سلم*, sowie die Lobpreisungen nach der Erwähnung Allahs سبحانه و تعالى sind auf Arabisch um den Lesefluss nicht zu stören: KLICK.

ﷺ gäbe es auch noch, falls das jemand kopieren möchte.


Kurzform - Mein Weg zum Islam:

Ich bin im Dezember 1995 geboren. Als Baby wurde ich katholisch getauft, und als Neunjährige hatte ich meine Erstkommunion, doch das war es dann auch schon an religiöser Erziehung.

Ich hatte seit jeher die Angewohnheit, sehr viel über alles mögliche nachzudenken. Obwohl ich ein unreifer, bescheuerter und auch ausgeflippter Klischee-Teenager war ("Macht die Kippen aus, schnell, der Lehrer kommt!!!"), begann ich dennoch irgendwann über das tiefgründigste Thema überhaupt nachzudenken: den Sinn des Lebens.

Ich entschied mich dafür, so gut wie alle Weltreligionen durchzunehmen. Dann landete ich beim Islam, für den ich mich schon als Kind etwas interessierte (damals allerdings sehr sehr oberflächlich). Es war vor allem das Gottesbild, das mich anzog. Mein Verstand und mein Herz waren im Einklang. Ich wusste: Das ist die Wahrheit. Ich habe sie gefunden. Damals kannte ich nur eine einzige praktizierende Muslima persönlich, missioniert habe ich mich also quasi selber.

Mir war klar, wenn ich jetzt konvertiere, werde ich es sowieso niemals bereuen. Am 05.06.2010 bin ich also im Alter von 14 Jahren zum Islam konvertiert. Ich sprach das Glaubensbekenntnis bei einer türkischen Islamlehrerin. Einige Jahre später trat ich aus der Kirche aus, weil ich erst da wirklich herausgefunden hatte, wie das geht, holte mir eine Konversions-Bescheinigung in einer Moschee und ließ ein Foto mit Kopftuch in meinen Personalausweis machen.

Nach einigen schmerzhaften Identitätskrisen, Schwierigkeiten im Praktizieren des Islams und harten Kämpfen um mein Recht auf freie Religionsausübung innerhalb der Familie fühle ich mich heute, im Januar 2017, mehr als im Reinen - doch zu Ende ist meine Reise als Muslima nie. Bis jetzt hat die Zeit mir immer sehr geholfen, und ich hoffe, dass sie das weiterhin tut, damit ich mich als Dienerin Allahs سبحانه و تعالى immer mehr weiterentwickle.

Seit dem 16.04.2014 trage ich das Kopftuch und liebe es.



Hier ist mein Weg zum Islam ausführlicher zu lesen:





(Da gibt es nichts interessantes zu sehen; die Seite dient als Sammlung von meinen Versen und Hadithen-Bildern. Sonst poste ich nie dort!)


Folgender Teil des Disclaimers ist kopiert von: e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. (Anm. von mir: Das alles gilt auch für eingebettete Videos.)
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: www.e-recht24.de

Folgender Teil des Disclaimers ist kopiert von: blog.al-adala.de

Dieses Blog versteht sich als ein rein islamischer Blog, was bedeutet, dass sämtliche Beiträge sich thematisch im Bereich des islamischen Rechts- und Glaubensverständnisses bewegen. Hierbei ist es unumgänglich, dass gewisse Gesetzmäßigkeiten und Praktiken eines islamischen Staates mit islamischer Gesetzgebung Erwähnung finden, die im Widerspruch zur hiesigen verfassungsmäßigen Ordnung stehen. Die Darstellung solcher Inhalte ist keinesfalls als Aufruf zur Umsetzung zu verstehen, sondern dient lediglich zur Information und zur Aufklärung über die Realitäten islamischer Rechts- und Glaubenspraxis.

Der Administrator dieses Blogs vertritt offen die Meinung, dass Muslime, die sich freiwillig mit einem offiziellen Status (Staatsbürgerschaft, Aufenthaltstitel, Visum usw) im Darul-Kufr (nichtislamischen Land) aufhalten, nicht den hiesigen (auch menschengemachten) Gesetzen zuwiderhandeln dürfen. Sollte sich die Lage im Darul-Kufr dahingehend verschlechtern, dass der Aufenthalt zwingend dazu führt, dass der Muslim gegen seine eigenen, islamischen Gesetze verstoßen muss, dann ist er eher dazu angehalten das Land zu verlassen, statt gegen die dortigen ungerechten Gesetze zu verstoßen.

Folgender Teil des Disclaimers ist von mir:

Dies ist ein privat geführtes Blog. Entstanden für meine Familie, Bekannte und Freunde. Ich verdiene kein Geld mit diesem Blog. Verlinkungen zu Internetseiten oder Online-Shops, sowie Bücher-Empfehlungen sind alle ohne Kooperation/Gegenleistung und das wird sich niemals ändern. Als Blog-Autor nehme ich mir das Recht heraus, ein Kommentar des Lesers zu löschen. Generell benutze ich Bilder ohne Urheberrecht - sollte ich aus irgendeinem Grund dennoch ein fremdes Foto benutzt haben, so bitte ich um Kontaktaufnahme via Kommentar - ich werde es löschen. Please tell me If I used a picture you legally own - I will remove it.

Manche Bilder (originale Verse-Bilder z.B.) sind von pixabay.com/de, dort gibt es Fotos ohne Urheberrecht - man kann damit machen, was man will.

Eigentlich ist das offensichtlich, aber man weiß ja nie, deshalb: Screenshots von rechtsradikalen Internet-Postings dienen ausschließlich der Dokumentation und der Verdeutlichung, wie widerlich Nazis sind. Ich warne da übrigens grundsätzlich vor, so wie es sich bei sensiblem Inhalt gehört. Ich distanziere mich jedenfalls vom Inhalt. Das Veröffentlichen von Screenshots ist legal, wenn der Beitrag öffentlich gepostet wurde. Sollte es dennoch jemand bereuen, volksverhetzende Beiträge gepostet zu haben, dann kann derjenige durch ein Kommentar um Löschung bitten.